Ober
Herzlich willkommen...
auf der Seite der Oberschule Bösel
 

Umweltschule


Die Haupt- und Realschule Bösel hat in dem Teilnahmezeitraum 2007-2009 erstmalig mit den folgenden Handlungsschwerpunkten an dem Wettbewerb "Umweltschule in Europa" teilgenommen:
  1. Abfall und Recycling: Reduzierung der Umweltbelastung durch Optimierung des Mülltrennungssystems

  2. Energie und Klimaschutz: Fördern des sparsamen Umgangs mit Energie

Die Steuerungsgruppe Umwelt plante als Auftaktveranstaltung Projekttage zum Thema Umwelt, die vom 29. - 31.10.2008 stattfanden. Dadurch wurden die Schüler und Lehrer für das Thema Umwelt sensibilisiert.   Im weiteren Verlauf des Teilnahmezeitraums wurden die Ergebnisse der Projekttage weiter entwickelt und verbessert. Zu Beginn des Schuljahres 2009 wurden zum Beispiel pro Klasse zwei Energiemanager gewählt, die auf den sparsamen Umgang von Energie achten sollen, indem sie z.B. richtig lüften. Außerdem wurde ein Vertrag mit der Gemeinde Bösel abgeschlossen, dass das eingesparte Geld teilweise der Schule zur Verfügung stehen soll.

 

 

Die Urkunde und Fahne wurden am 28.09.2009 im Regionalen Umweltzentrum Schortens überreicht.

             Herr Siemer und Frau Brix nahmen die Urkunde entgegen

1. Handlungsschwerpunkt: Abfall und Recycling

Im Rahmen der Projekttage untersuchte eine Projektgruppe „Alles Müll oder was“ das Mülltrennverhalten der Mitglieder der Schulgemeinschaft. Dabei wurde festgestellt, dass es keine einheitlichen Mülleimer in den Räumen, bzw. sogar manchmal zu wenig Mülleimer gibt und große Unsicherheit besteht, was in welche Tonne gehört.

Die Schüler/innen kennzeichneten alle Mülltonnen mit Aufklebern (Restmüll, Papier, Gelber Sack) und entwarfen ein Plakat („So trennt die HRS Bösel“), das von den Schülerinnen der Umwelt-AG in der folgenden Woche in jedem Raum über die Mülltonnen geklebt wurde.

In den nächsten Wochen zeigte sich, dass die Beschriftung allein nicht ausreicht um das Trennen zu erleichtern. Deshalb wurden neue Mülleimer angeschafft, sodass in jedem Raum nun ein gelber, ein blauer und ein schwarzer Eimer steht.

Seit den Projekttagen besteht nun außerdem die Möglichkeit, nicht nur Druckerpatronen (die Schule beteiligt sich schon an der Sammelaktion „Meike- der Sammeldrache“ der Stiftung Lesen) und Batterien abzugeben. Es wurde eine „Blueboxx“ aufgestellt (www.blueboxx.info), um alte und nicht mehr gebrauchte CDs zu sammeln. Nach den Projekttagen bauten einige Schüler eines Wahlpflichtkurses Werken drei stabile Sammelboxen, die für alle gut sichtbar in der Mensa stehen.

In den Projekttagen beschäftigten sich noch weitere Gruppen mit dem Thema „Abfall / Recycling“: Kunst aus Müll, Abfallentsorgung (Besuch der Mülldeponie Sedelsberg), Instrumente aus Wertstoffen, Kunststoffrecycling (Besuch der Firma BRM GmbH in Bösel)

2. Handlungsschwerpunkt: Energie und Klimaschutz

Eine weitere Gruppe („Öfter mal abdrehen!“) beschäftigte sich in den Projekttagen mit der Raumtemperatur, mit dem Lüftungsverhalten, dem Energieverbrauch alter Geräte, sowie mit der Beleuchtung im Schulgebäude. Die Schüler/innen führten Messungen durch, entwickelten Energiespartipps und beklebten die Lichtschalter mit „Fensterseite“ und „Wandseite“ um auf einen bewussten Umgang mit Licht und Strom aufmerksam zu machen.

In den Projekttagen beschäftigten sich noch weitere Gruppen intensiver mit dem Thema „Energie / Klimaschutz“:

Das Treibhausgas CO2 und alternative Energien (die Schüler führten Experimente durch), Windkraft (Besuch einer Windkraftanlage), Strom- und Wärmeerzeugung durch Biogas-Anlagen (Besichtigung einer Biogasanlage), Bio- Gut für die Natur, gut für dich! (Vor- und Nachteile von Biolebensmitteln).

 

OBS Bösel  •  Auf dem Rahe 2  •  26219 Bösel