Herzlich willkommen...
auf der Seite der  Oberschule Bösel
 

Umweltschule in Europa




Bereits zum vierten Mal wurde die OBS Bösel neben 40 anderen Schulen als "Umweltschule in Europa" von der niedersächsischen Kultusministerin Frauke Heiligenstadt ausgezeichnet. Die Ministerin übereichte im Museumsdorf Cloppenburg auf der zentralen Veranstaltung die Urkunde und eine Fahne an die Vertreter der Schule. Die Auszeichnung, die alle zwei Jahre von der Deutschen Gesellschaft zur Umwelterziehung (DGU) und einem europäischen Dachverband vergeben wird, ist mit einem Wettbewerb verbunden.

In diesem Jahr teilte sich die Aktion in zwei Handlungsfelder. Dem ersten Feld war der Begriff "Papier" übergeordnet. So wurde an der OBS Bösel ein Schultaschenverkauf mit Recyclingmaterialien angeboten, Notizblöcke aus Fehlkopien hergestellt, doppelseitiges Kopieren gefördert und mehr e-mails als Briefe versendet. Das zweite Handlungsfeld stand unter dem Motto "Recycling". Hierfür wurden in der Schule Recycling-Boxen für Batterien, CDs, Kunststoffstifte und Druckerpatronen aufgestellt.

Betreut wurde das Umweltprojekt von den Lehrerinnen Bettina Müller-Link und Juliane Brix, die stellvertretend für die Schule den Preis entgegennahmen.


Umweltschule

Die Lehrerinnen Bettina Müller-Link und(4. von links) und Juliane Brix (6. von links) nahmen die Urkunde von Kultusministerin Frauke Heiligenstadt entgegen. (Quelle: NWZ)
OBS Bösel  •  Auf dem Rahe 2  •  26219 Bösel